Im Mai 2014 starten die Dreharbeiten zu einem Dokumentarfilmprojekt in Indonesien. Simon ist ein Fischer auf einem Floss mitten in der Celebessee. Er lebt und arbeitet auf einem winzigen Bambussfloss und ist 180 Tage am Stück den Naturgewalten ausgesetzt. Wie er mit Stürmen, Seegang und vor allem mit der Einsamkeit umgeht wollen wir herausfinden. Das wird nach 2013 der zweite Besuch bei Simon. Inzwischen hat er den SuperTaifun Haiyan überstanden und hatte Glück, dass er diesen Januar gerade an Land war, als sich 10 Flösse mit seinen Kollegen, im Sturm von der Verankerung gelöst haben. Bisher wurden nur vier gefunden!